Archive for Liebe und Leben

Rauchzeichen am Himmel

Heute bestimmen die unsichtbare Rauchzeichen am Himmel den Weg des Skizzenbuchs „Liebe und Leben“. Der Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen, der nicht vor den höchsten politischen Kreisen Achtung zeigt, könnte möglicher Weise unser geliebtes „Liebe & Leben“ Skizzenbuch auf seine Reise verhindern.

Lieber Vulkan, „Reisenden sollte man nicht festhalten“. Unsere nächste Zeichnerin ist gerade da wo es sonnig ist, und wartet auf einen Flieger, der sie nach Hause bringt. In der Zwischenzeit schaue ich nach einem Tauschtermin für sie. Also gib den Himmel bitte wieder frei.

An alle Reisende, wir geben nicht die Hoffnung auf, dass der Spuk bald vorbei ist, und dass Sie sicher und wohlbehalten Ihre Reise auch fortsetzen können. Und wünschen in diesem Sinne: Gute Reise und kommen Sie gut Heim, wo immer Heim für Sie sein mag.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Februar — Der liebestolle Monat

Ist Liebe & Leben liebestoll? Verliebt in irgendein DHL Angestellter? Drei Mal schon rannte das Büchlein in die Armen des Zustellers zurück, ohne das der Empfänger was davon wüsste. Aber jetzt weilt Liebe & Leben in Berlin, eine Stadt, die ich persönlich liebe.

Nina Heinke hat was sehr liebesvoll gemalt. Das möchte ich euch nicht vorenthalten.

Die Liebe meines Lebens © Nina Heinke

Und hier Ninas Gedanken zum Bild:

”Auch wenn ich am Anfang noch kein Bild hatte, das ich zeichnen wollte, hat mich das Thema Liebe und Leben sofort angesprochen, da es für mich ein sehr Wichtiges ist. Da dies mein sechster Beitrag zu einem IO Skizzenbuch ist, wollte ich die Gelegenheit nutzen und einmal einen anderen Stil ausprobieren. Sonst bin ich eher im Kinderbuchbereich tätig und denke, dass diese Arbeit zwischen meinen anderen schon irgendwie aus der Reihe tanzt.

Das Schöne an den Skizzenbüchern ist wirklich, dass jedes Bild ein Original ist. Das hat mir auch die Möglichkeit gegeben mit einem Medium wie Blattgold zu arbeiten, was mir großen Spaß gemacht hat. Meine sonstigen Auftragsarbeiten liefere ich nur noch digital ab, da würde so etwas nicht zur Geltung kommen.

Die ursprüngliche Idee zum Bild habe ich zusammen mit meinem Mann entwickelt (er gehört beim Thema selbstverständlich dazu 🙂 Das machen wir sehr oft zusammen: mit einer Tasse Kaffee die Ideen schweifen lassen und uns gegenseitig Bilder zuwerfen, bis sich die beste Idee heraus kristallisiert. Zwar macht er einen völlig anderen Job, er ist aber sehr kreativ und bringt Ideen aus einem anderen Blickwinkel mit ein.

Als ich dann begann das Bild zu planen, wollte ich der ursprünglichen Idee der Erde im Weltall mit Kontinenten in Form eines Kindes noch etwas Persönliches hinzufügen, schon weil das ganze Blatt mit dunklem All zu füllen für mich als zu düster erschien. Das Kind beschützen nun eine weibliche und eine männliche Hand. Die Weibliche hat dabei schon eher die physische Verbindung zum Kind, wohingegen der Vater sich die Zukunft bisher nur in seinen Gedanken erhellen kann.“

Und jetzt gibt es ein echtes Übergabefoto!

Constanze Guhr empfängt »Liebe & Leben«, Februar 2010

Danke an Constanze für das Foto. Wir sind gespannt auf deine Skizze!

Comments (1)

Was wäre das Leben ohne Liebe?

Es gibt so viel in Leben, das man lieben kann. Kreativität entspringt der Liebe und der Hingabe zu den Dingen, die man gerne macht. Es ist mit Liebe, die wir unsere Skizzenbücher kreuz und quer durch die Bundesrepublik schicken.

Diese, die zweite Skizzenbuchaktion — Sketchbook Leben, ist wie ein Kind in die Welt zu setzen. Man sorgt sich, ob alles schön vorbereitet ist; ob unsere Schützlinge ihren Ziel erreichen; schauen deren Entwicklung gespannt zu; und mit großer Liebe und unmessbarer Freude halten wir die Skizzenbücher in unsrer Händen zurück.

Vieles haben wir geplant, um unsere Liebe zur Kreativität zu präsentieren. Ich freue mich sehr auf euren Skizzen und wunderbaren Ideen und wünsche Euch viel Spaß und Liebe dabei!

Liebe Grüße

Kim

Comments (2)